Altes Schulhaus


Das Haus Pfarrgasse 2 wurde im November 2018 vom Heimatverein Dieburg e. V. zum Kulturdenkmal erklärt und mit einem Hinweisschild versehen.
Altes Schulhaus
Foto: Heinz Schirling
Dieses Haus war von 1715 bis 1816 ein Schulhaus. 1789 wurden hier 280 Schulkinder unterrichtet, für die zwei Lehrer zuständig waren. Rektor Heider hatte 155 Knaben, Lehrer Bingemer 125 Mädchen zu unterrichten. Nebenbei hatte der zweite Lehrer auch den Glöcknerdienst zu verrichten.
Grundrisse und Raumaufteilung
Der oben stehende Plan von 1795 zeigt die Raumaufteilung des Gebäudes. Im oberen Stockwerk waren die Jungen, im unteren Saal die Mädchen untergebracht. Außerdem wohnten die beiden Lehrer mit ihren Familien in dem Haus. Diese „unhaltbaren Zustände“ wurden beendet, als 1816 das neue Schulhaus in der umgebauten Hospitalkirche Ecke Altstadt/Spitalstraße bezogen werden konnte.
* * *